Menu
Menü
X

Ideenwettbewerb

Wie soll das Kind nur heißen? - Nachbarschaftsraum auf Namenssuche - Ihre kreativen Ideen sind gefragt!

Ein neues Kind ist 2023 geboren: Der evangelische Nachbarschaftsraum der Kirchengemeinden Ober-Ramstadt und Modau, des Kirchspiels Ernsthofen und der Waldensergemeinde Rohrbach-Wembach-Hahn wurde im letzten Jahr im Rahmen der Initiative EKHN 2030 ins Leben gerufen. - Vier Gemeinden, die sich ergänzen und so gemeinsam ein größeres Angebot für alle bieten können.

Noch hat dieser gemeinsame Nachbarschaftsraum keinen richtigen Namen, der z. B. für ein gemeinsames, für alle vier Gemeinden geltendes evangelisches Anliegen stehen könnte. Ganz praktisch ließen sich eine gemeinsame Homepage oder später, ein gemeinsamer Gemeindebrief benennen. "www.evangelische-kirchengemeinden-Ober-Ramstadt-Modau-und-des-Kirchspiels-Ernsthofen-und-der-evangelisch-reformierten-Waldensergemeinde-Rohrbach-Wembach-Hahn.de" ist dann doch etwas lang…

Mit einem treffenden und sehr viel kürzeren Namen ließen sich gemeinsame Gottesdienste und Projekte der Kooperation viel besser bewerben. Die Kirchenvorstände, die Pfarrerin und die Pfarrer der vier Gemeinden, bitten alle Gemeindemitglieder um ihre kreativen Ideen!

Gesucht wird:

Ein Name, der Aufbruch und Neuanfang ausdrückt und das, was uns wertvoll ist, spüren lässt. Gerne darf unsere regionale Besonderheit erkennbar werden oder auch ein biblischer oder kirchengeschichtlicher Bezug, der für alle Gemeinden passend wäre.

Lust sich an der Namensfindung zu beteiligen?

Dann senden Sie Ihren Vorschlag gerne ein. Eine kurze Begründung, warum Sie diesen Namen für geeignet halten, wäre schön  – und bitte, vergessen Sie Ihren Namen und Ihre Adresse nicht dabei.

Einsendungen an:

nachbarschaft-name@evkgor.de oder in den Briefkasten des Gemeindebüros

Nach den Sommerferien wird eine Namensauswahlkommission aus allen vier Gemeinden alle eingegangenen Vorschläge anschauen und eine Vorauswahl treffen. Diese wird dann mit allen Kirchenvorständen besprochen. Am Ende wird „das Kind aus der Taufe gehoben“ werden und dann bekommt unser gemeinsames "Kind" Nachbarschaftsraum hoffentlich seinen neuen schönen Namen. :-)    

 


top